In jedem Geschöpf der Natur lebt das Wunderbare (Aristoteles)

Schamanische Ahnenmedizin

Alles ist lebendig – Leben ist überall – in den Menschen, den Tieren, den Pflanzen, der Erde, dem Wasser, den Steinen… Alles hat eine Seele und alles ist Energie.

 

Ist diese Energie frei und im Gleichgewicht, drückt sie sich als ganzheitliches Wohlbefinden aus. Gerät sie aus dem Gleichgewicht, kann sie sich in verschiedenen Beschwerden äußern.

 

Wir sind wie wir sind! Geformt wurden wir durch unsere Ahnen.

 

Sicherlich kennen Sie den Ausspruch:
„Das liegt bei uns in der Familie“

 

Erfahrungen, Einstellungen, Prägungen werden oft überGenerationen hinweg weitergegeben. „Die Spuren“, die unsere Ahnen durch Vererbung in unserem Leben hinterlassen haben, beeinflussen unser Leben bewusst und zu einem großen Teil unbewusst. Wir erfahren sie als

Geschenke Liebe, Freude, Geborgenheit, besondere Fähigkeiten und Veranlagungen, Wissen, Talente, Mitgefühl, Empathie…

 

Herausforderungen Krankheiten, Ängste, emotionales oder körperliches Unwohlsein, Situationen, die sich – teilweise über Generationen hinweg – wiederholen, familiäre Veranlagungen, autoimmune Prozesse…

 

Diese Herausforderungen sind meist die unbewussten Faktoren, über die unsere Seele mit uns kommuniziert und uns etwas mitteilen möchte.

 

Hier schaut die Schamanische Ahnenmedizin anders hin – sie (ver)sucht Verbindungen und Zusammenhänge – Muster – zu erkennen.

 

Was wurde uns an Erfahrungen mit alten Wunden, unverarbeiteten Gefühlen, Emotionen, Gefahren, Schocks, Verletzungen mitgegeben, die unbewusst in uns eingebettet und/oder ausgegrenzt sind und durch einen  meist „kleinen Anlass“ ausgelöst werden.

 

Die Schamanische Ahnenmedizin spürt diese „Einbettungen/Ausgrenzungen“ auf und die Seele und der Körper können wieder ihren Einklang finden.