Ähnlichkeit ist die Identität der Qualitäten (Immanuel Kant)

Homöopathie

Die Homöopathie ist eine sehr sanfte und zugleich sehr wirksame Methode, die im Körper innewohnenden SelbstHeilungskräfte anzuregen.

 

Da „Ähnliches mit Ähnlichem“ in Schwingung gebracht wird, können unsere Körperzellen sich „erinnern“ und in ihre natürliche Beschaffenheit zurückfinden.

 

Schon Samuel Hahnemann (Begründer der Homöopathie) hat den Menschen als Einheit gesehen – Körper Geist Seele – und dem „Auftreten von Symptomen eine innewohnende Intelligenz“ beigemessen, die beachtet und integriert werden möchte. Mit Hilfe der homöopathischen Mittel wird der Prozess der SelbstHeilung angeregt.

 

 

 

 


Alles ist mit allem verbunden, hat eine Seele und ist Energie.

Kerber-Sabine-Heilpraktikerin-homoeopathie

Ahnenmedizinische Homöopathie

Hier wird Mittels der Höhe der Potenz ein sehr feines weites Schwingungsfeld aufgerufen.
Dies ermöglicht, bis in die tiefsten Schichten unserer Körper-Zell-Erinnerung einzutauchen, welche über die Ahnenlinien weitergegeben wurde.

Die Höhe der Potenz in der Homöopathie spricht die ursprüngliche Ebene an, in der die Störung ihren Anfang genommen hat und kann Impulse für SelbstRegulierungsprozesse des Körpers einleiten.